Change Location × Duisburg, Germany

    Recent Locations

      Duisburg Hafen Streetart Workshop speziell für Frauen / Leute ohne Kameraerfahrung in Duisburg


      • Duisburg Hafen Streetart Workshop speziell für Frauen / Leute ohne Kameraerfahrung Photo #1
      1 of 1
      September 21, 2019

      Saturday   3:30 PM (on various days)

      Hansegracht
      Duisburg, Nordrhein-Westfalen

      Performers:
      • No Performers Listed
      EVENT DETAILS
      Duisburg Hafen Streetart Workshop speziell für Frauen / Leute ohne Kameraerfahrung

      Hier kannst du dich vorab ein wenig Schlauer machen wenn du magst https://de.wikipedia.org/wiki/Innenhafen_Duisburg Aber es geht gar nicht darum nur Gebäude oder Sehenswürdigkeiten zu fotografieren, sondern auch das kleine unscheinbare, was nicht unbedingt sofort ins Auge fällt. Wir gehen zusammen auf Entdeckungstour und lassen uns einfach treiben mit der Straße.  Du hast Angst oder du magst alleine nicht auf Streetart Tour gehen? Du weißt nicht was besonders ist oder hast nicht das Auge was später gut aussieht? Wir wollen nicht croppen, also den Bildausschnitt später zu Hause definieren, sondern auf der Straße das fertige Bild kreieren. Das heißt das Foto wird im Sucher gemacht und wir können zusammen fotografieren und natürlich auch lernen bessere Fotos zu machen.  Warum ich diesen Workshop überhaupt anbiete? Ich erzähle euch mal was mir eine Frau erzählte die einen Workshop bei einem renomierten Fachhändler für Kameras gebucht hat erzählte. Nicht nur das der Workshop nicht gerade billig war aber sie hat auch kaum was für sich dabei lernen können, weil sie sich nicht traute etwas zu fragen angesichts der Massen an fetten dicken Objektiven und Kameras um sich herum. Sie hatte extra sich eine Kamera dort gekauft und auch gleich den Streetart Workshop gebucht. Natürlich doofe Blicke und kein Plan wie man die Kamera nutzen sollte und ist das Verkehrt? Jein. Natürlich ist es besser wenn man etwas Ahnung hat von dem Teil in der Hand aber es ist nicht zwingend erforderlich. Ja auch wenn so Fotogurus einen immer nur die manuelle Kontrolle über die Kamera predigen man kann auch der Kamera die Kontrolle lassen und trotzdem kreative Fotos machen. Ja ich erzähle euch die Geschichte von Anfang an... Eigentlich wollte ich mit meinem Modell ein Lost Place Fotoshooting machen aber sie liebt auch Streetartfotografie und wir haben dann beim Kaffeetrinken beschlossen Duisburg Hafen Streetart zu machen. Warum? Fragt ihr euch? Nun sie hatte sich eine Kamera gekauft aber  als Frau wurde sie echt Scheiße beraten und anstatt sie mitzunehmen, lässt sie das Teil zu Hause. Wir reden immerhin von einer Kamera für 1000 Euro also schon hochwertiger und nicht die billig Knipse aus dem Supermarkt aber sie macht nichts bis kaum was damit. Das ist schade und warum ist das so? Sie hat sich extra in einem Kamera Geschäft also Fachhändler beraten lassen, die angeblich auch professionelle Fotoshootings und Workshops anbieten... für viel Kohle und ich will nichts zu der Qualität sagen aber, wenn jemand einer Brillenträgerin den Dioptrien Ausgleich im Sucher mit Brille einstellt, dann sage ich mal... Fachkompetenz PUR. Also Leute, nur weil ihr einen Fachhändler besucht, der auch Workshops anbietet. Heißt es nicht das ihr Kompetenz oder gar die Kamera bekommt, die zu euch passt.  Ja die Kamera passt nicht zu ihr und dann wurde ihr noch geraten die nagelneue Kamera und das Objektiv zu zerkratzen damit sie nicht wieder geklaut wird wie ihre Canon 600D. Habt ihr so einen Schwachsinn schon gehört? Sie tat es und hat nun ein zerkratztes Kameragehäuse und Objektiv und denkt nun wird sie nicht mehr geklaut. Ja kein Scherz, also nicht nur die fehlende Fachkompetenz beim Verkauf und Dioptrien Ausgleichseinstellung mit Brille beim Sucher. Nein auch noch eine exorbitante Wertminderung, die ein Verkauf unmöglich macht und die Erzählung von dem miesen Streetart Workshop haben mich veranlasst mit ihr ein Einzel Workshop zu machen.  Ja ich habe ihr natürlich erklärt, dass der Dioptrien Ausgleich im Sucher die Brille ersetzen muss und soll. Sie weigerte sich strikt durch den Sucher zu gucken und war dann doch zum Schluss sehr angetan davon. Ja klar das Display ist toll aber es gibt Situationen, wo du den Sucher nicht missen möchtest und es ist besser ihn zu nutzen. Gerade bei Streetfotografie im Hochsommer, kann es sehr wichtig für die Bildkomposition sein. Du hast auch dadurch gerade, wenn du ein Bild im Sucher dir zusammensuchst, wo es auch um Millimeter am Rand geht also das fertige Bild ohne später am PC zusammenzuschneiden einen besseren Überblick. Ja manche Sucher zeigen nicht 100 Prozent an ich weiß aber trotzdem ist ein Blick durch den Sucher allein schon deshalb besser weil du die Kamera am Körper sprich Gesicht hältst und dadurch sogar einen kleinen Verwacklungsschutz hast als wenn du sie mit beiden Händen weit vom Körper hältst. Ihr seht man kann viel falsch und viel richtig machen und man lernt immer neues dazu... Deshalb mache ich nun auch Workshops aber nicht so alltäglich wie alle, sondern mit Spaß und Freude für Anfänger die keine Ahnung von ihrer Kamera haben und die, die einfach den Blick lernen wollen, den man braucht, um gute Fotos zu machen. Ich will nun nicht angeben und sagen ich konnte ihr ihre Kamera vollkommen erklären und ich kam mit ihrem Kameramenü klar. Nein obwohl ich mit 4 verschiedenen Kameratypen und auch Herstellern fotografiere, mochte ich diese Kamera auch nicht so wirklich verstehen. Ja manche Menüs bringen einen zur Verzweiflung. Trotzdem hat sie sehr gute Fotos gemacht und sehr viel Spaß an dem Tag auch noch. Wir haben jeder Fotografiert und auch meine Fotos alle zum ansehen bekommen. Sie fand meine besser als ihre aber ich habe festgestellt, das sie durchaus auch mich überrascht hat mit ihren Aufnahmen, wo ich mit meiner Kamera beschäftigt war.  Ich hatte es etwas schwerer weil ich manuelle Objektive genutzt habe und dazu noch mit Festbrennweite und sie natürlich Autofocus und verstellbar. Also so ein gutes Allrounder Kitobjektiv was nicht unbedingt verkehrt ist. Wir hatten aber zusammen Spaß beim fotografieren und das ist wichtig. Es geht nicht darum welche Kamera du hast und welches Objektiv, sondern in erster Linie dir die Augen zu öffnen und auch die Angst zu nehmen. Den Blick zu schärfen und die Freude am fotografieren zu bekommen. Wir gehen nicht zu irgendeinem Gebäude und sagen hier ist Blende 8 und Iso 400 wichtig, sondern wir gehen zusammen auf Entdeckungstour und machen gute Fotos. Ja ich zeige dir was gut aussieht und wir versuchen den besten Blickwinkel zu finden für deine tollen Fotos. Später wenn du allein durch die Straßen ziehst wirst du dir oft wünschen hätte ich meine Kamera nur dabei das wäre ein tolles Foto geworden. Zück dein Handy, denn jede Kamera ist besser als gar kein Foto zu haben davon. Es gibt keine schlechte Kamera, außer sie liegt zu Hause rum. Du merkst es geht nicht um fette Kamera und Pixel und fettes Objektiv, sondern wirklich um dein Auge zu schärfen und dir Spaß an guten Fotos zu bringen. Klar werde ich dir sagen warum es besser ist manchmal die Programmvollautomatik zu verlassen oder dir auch unterschiede zwischen Blenden und Zeitvorgaben zu komplett manuell und auch gucken das du deine Kamera nutzen kannst für die Fotos die du gerne machen willst. Voraussetzung Dinge die du mitbringen solltest... Spaß und Lust am Fotografieren. Zeit. Deine Kamera und natürlich voll aufgeladene Akkus und eine leere Speicherkarte. Es ist möglich auch mit Handy zu fotografieren und ich verteufel das auch nicht, da ich weiß es gibt tolle Handyfotos. Aber natürlich ist es eher für Kamera jeglicher Art also auch Kompaktkameras - Spiegel und Spiegellose Kameras sinnvoll. Es muss nicht die neueste teuerste Kamera sein. Wir machen Streetartfotografie und das ist durchaus etwas wo man nicht mit dem fetten Teil rumlaufen will oder muss. Sondern wir wollen eine Geschichte mit einem Foto erzählen... Was noch wichtig ist. Zu trinken ist auch nicht verkehrt mitzunehmen, auch wenn man natürlich auch wo einkehren kann aber es gibt auch Durststrecken grins. Es gibt keinen festen Plan wo und was wir alles abklappern müssen und wir haben keine Zeitvorgabe wo wir wann sein müssen. Wir rennen nicht durch die Gegend, sondern flanieren und schauen uns um. Was wir sehen und fotografieren können hängt davon ab was wir zu sehen bekommen. Ja man kann selbst beim Kaffeetrinken im Bistro Streetartfotografie machen also du siehst es muss kein hektischer Rundgang durch den Hafen werden sondern ganz entspanntes Sehen und Erleben. Ja meine Fotos sind natürlich bearbeitet und zwar so wie es mir gefällt auch wenn du kein solches Progam hast ich kann dir sagen wo du auch kostenlos das herbekommst auch das gehört mit dazu oder natürlich kann ich auch deine Fotos mit meinen Vorgaben für dich bearbeiten. Du kannst natürlich auch einen Workshop mit Bildbearbeitung buchen wenn du deine Fotos langweilig findest.

      Categories: Other & Miscellaneous

      This event repeats on various days: Oct 19

      Event details may change at any time, always check with the event organizer when planning to attend this event or purchase tickets.